Klausen - Sperrenbauwerke in Flußläufen

Klausen in unserem Gemeindegebiet

Hientalklause

Zur Versorgung der Sudpfannen der Saline Reichenhall waren riesige Mengen an Brennholz erforderlich. Dieser Brennstoff wurde über die Gebirgsbäche rund um die Stadt bis hinein nach Österreich per Holztrift zugeliefert.

Dabei beförderte man etwa 1 m lange Fichtenholzstämme in die Fluß- und Bachläufe.

War genug Holz angesammelt, öffnete man die Triftklausen. Das dahinter aufgestaute Wasser riß die Holzstücke mit und schwemmte diese bis zu den Holzlagern der Saline.

drucken nach oben