Bau der Abbiegespur Unterjettenberg und Ertüchtigung des Lärmschutzwalls seit Mai 2020

Die Arbeiten am Lärmschutzwall und der Abbiegespur Unterjettenberg werden aktuell fortgesetzt. Bauende vermutlich im November 2020

Zum Thema Lärmschutz informierte Simon die Gemeinderäte in der Gemeinderatssitzung am 02.06.2020 darüber, dass die Ertüchtigung des Lärmschutzwalls seit Mai fortgesetzt wird und auch die Bushaltestelle bereits verlegt wurde. Auch die Arbeiten für eine Links-Abbiegespur mit Querungshilfe sowie die Sanierung der Schwarzbachbrücke und die zugehörigen Brückenkappen wurden bereits begonnen. Wegen der Arbeiten gibt es im Baustellenbereich derzeit ein einspurige Verkehrsführung mit Apelregeleung. Die gesamte Baumaßnahme soll im November abgeschlossen sein. Um später die die Lücke im Lärmschutzwall im Bereich der Schwarzbachbrücke schließen zu können, stimmte der Gemeinderat bereits in der Sitzung am 7. Mai 2019 zu,  die Kosten für die Ertüchtigung der siedlungsseitigen Brückenkappe in Höhe von ca. 10.000 Euro zu übernehmen. Eine in`s Auge gefasste Verlängerung der Lärmschutzvorrichtungen um weitere 32 Meter Richtung Baumgarten wurde im Gemeinderat am 4.6. diskutiert. Insgesamt müsste die Gemeinde für alle Lärmschutzeinrichtungen etwa 72.000 Euro investieren. Der Bürgermeister hat angekündigt, die Regierungspräsidentin in einem Gespräch um Unterstützung zu bitten. 

drucken nach oben