Felssicherungsarbeiten entlang der B 305 von Mauthäusl bis Hochwandbrücke

Mitteilung des Staatliche Bauamt Traunstein:

 

  • Lage, Örtliche Gegebenheiten

Die Verkehrssicherungsmaßnahmen erstrecken entlang der B 305 südöstlich von Mauthäusl (Gde. Schneitzlreuth) bis zur Hochwandbrücke, kurz vor der Abzweigung Richtung Weinkaser. Die Sicherungsarbeiten finden an den bergseitig, direkt an die Straße angrenzenden Felspartien statt. Für die Verkehrssicherungsmaßnahme wird die Straße einseitig gesperrt und der Verkehr im Ampelbetrieb geregelt. In diesem Zeitraum ist mit Verkehrsbehinderungen durch eine halbseitige Fahrbahnsperre bzw. Blockabfertigungen zu rechnen. Das Tempolimit wird hierbei in beiden Fahrtrichtungen in erforderlichen Abständen auf 70/50/30 km/h beschränkt. Während der arbeitsfreien Zeit ist die Strecke frei befahrbar. Die Arbeiten hat am 29. April begonnen und werden voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen sein.

 

  • Allgemeine Beschreibung der Maßnahme

Die Deutsche Alpenstraße, südlich von Weißbach, ist aufgrund des exponierten Streckenverlaufs besonderen Naturgefahren ausgesetzt. Die bergseitigen an den Straßenkörper angrenzenden Felsböschungen stellen ein hohes Stein- und Blockschlagrisiko dar. Die regelmäßig durchgeführten Felsputzarbeiten können das Risiko von Steinschlägen und Felsstürzen nicht hinreichend reduzieren. Zudem besteht in den Wintermonaten eine zusätzliche Verkehrsgefährdung durch starke Schwelleisbildung und eine daraus resultierende Eisschlaggefahr. Um diese drohenden Gefahren vom Verkehrsbetrieb abzuwenden, plant das Staatliche Bauamt Traunstein Verkehrssicherungsmaßnahmen entlang der B 305. Zur Sicherung der Felsböschungen sollen in den Gefahrenbereichen rückverankerte Drahtseilgeflechte (Vernetzungen) aufgebracht werden. Als Vorabmaßnahme wurde unter Berücksichtigung der Balz- und Vogelbrutzeit der Rückschnitt von Sträuchern und Bäumen entlang der Böschungskante durchgeführt.

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!

drucken nach oben